Max und Ole sind vor Scarlino, Weltmeister im Starboot geworden!

Vier Jahre ist es her, dass der Flensburger Arnd Glunde, Max Kohlhoff (30) bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Finn-Klasse beim Flensburger Segel-Club angesprochen hatte, ob er nicht Lust hätte, ins Starboot einzusteigen. Max Kohlhoff, der für den Kieler Yacht-Club und den Norddeutschen Regatta Verein startet, hatte Lust. Fortan segelte er mit Glundes ehemaligem Vorschoter Ole Burzinski (29) vom Flensburger Yacht-Club. Zusammen knieten sie sich rein in die technische und sportliche Arbeit mit dem anspruchsvollen Kielboot, das so viele olympische Stars hervorbrachte.“Man muss viel Wissen mitbringen und hart arbeiten”, beschreibt Max Kohlhoff die Herausforderung für sein Team seit 2020. Arnd Glunde und auch der Heinz Nixdorf Verein zur Förderung des Segelsports haben das Duo unterstützt. Bislang hatten die neuen Weltmeister nicht geplant, bei der WM vor San Diego im kommenden Jahr aufzukreuzen. Sie wüssten gar nicht, wie sie das Übersee-Event finanziell stemmen sollten. Nun hoffen sie, dass sie mit dem Goldstern im Segel, den die Klassenvereinigung nur ihren Olympiasiegern und Weltmeistern gewährt, vielleicht doch Partner und einen Weg finden.